Navigationsmenüs (Akademie der Unfallchirurgie GmbH)

Zusatzformationen

Flyer

Masterkurs Alterstraumatologie

Der Kurs wird als Weiterbildung im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens AltersTraumaZentrum DGU® gemeinsam von der AG Alterstraumatologie der DGU und der AUC angeboten. Er richtet sich gleichermaßen an fortgeschrittene Geriater und Unfallchirurgen.

Aufgrund der hohen Nachfrage findet der Masterkurs mittlerweile zum 4. Mal statt.

Im Vordergrund stehen die gemeinsamen Herausforderungen bei der Behandlung älterer Patienten, insbesondere die Verzahnung von prä- und postoperativer Phase, das begleitende geriatrische Co-Management und nicht zuletzt die Option einer Rehabilitation und Rückführung in die häusliche Versorgung.

Der Kurs vermittelt den theoretischen Background von Frakturversorgung und Co-Management nach dem neuesten Stand der Wissenschaft, präsentiert jedoch auch viele praktische Tipps, u.a. zum Aufbau und zur Etablierung eines AltersTraumaZentrum DGU®.

Die Mitwirkung namhafter Experten garantiert dabei eine fruchtbare fallbasierte Diskussion in den spezifischen geriatrischen Problemfeldern, aber auch hinsichtlich der adäquaten Frakturversorgung im Alter unter Beachtung der geltenden AO-Prinzipien. Einen besonderen Aspekt stellt dabei die Arbeit in Kleingruppen dar, welche neben dem intensiven inhaltlichen Austausch die Gelegenheit zu Vernetzung und persönlichem Kontakt bietet.

Darüber hinaus bietet die AUC weitere Kurse an:

ATLS

ATLS-Konzept

Weltweit etabliertes ärztliches Fortbildungskonzept für standardisiertes Schockraummanagement von Traumapatienten, vermittelt in Skill Stations und realitätsnahen Fall-Simulationen, geeignet für Ärzte aller Fachrichtungen.

IC

IC-Konzept

Beim Interpersonal Competence Kurs handelt es sich um ein Human Factors Training von DGOU und Lufthansa Flight Training: Neue Impulse für ärztliches Entscheiden, Handeln und Führen in O&U.

DSTC

DSTC-Konzept

Skills Training am narkotisierten Großtier und Kadaver für erfahrene Chirurgen und fortgeschrittene Weiterbildungsassistenten mit einem Fokus auf eher selten angewendeten Eingriffen, z.B. abdominelle Blutstillung, Notfallthorakotomie, retroperitoneales Packing.

HOTT

HOTT-Konzept

Simulationskurs in High-Fidelity-Simulationsanlage. Geeignet für komplette chirurgisch-anästhesiologische Schockraumteams bestehend aus Ärzten und Pflegepersonal, wobei die Human Factors - also Kommunikation, Teamperformance, Entscheidungsfindung, Fehlervermeidung - im Vordergrund stehen.

FAE

„Fit After Eight“-Konzept

Berufsbegleitende Weiterbildung der DGOU in vier jeweils mehrtägigen Doppelmodulen. Für Weiterbildungsassistenten in O&U, die Konzeptwissen, Kleingruppen und aktivierende Lehrmethoden suchen.

ATCN

ATCN-Konzept

Aufbaukurs für schockraum-erfahrene Pflegekräfte, vermittelt und trainiert werden Fertigkeiten wie die Sicherung von Atmung und Beatmung sowie der Umgang mit kindlichen Verletzungen, Blutungsschock, Muskel-,Wirbelsäulen- und Schädelhirnverletzungen.

Weitere Informationen